bookmark_borderHygienekonzept für das Hallentraining

Hygienekonzept für das Hallentraining

Hygienekonzept für den Trainingsbetrieb der Bogensportabteilung des TV 1890 Brakel e.V. in der Sporthalle Generationenpark Lütkerlinde Brakel.

Im folgenden Hygienekonzept werden Maßnahmen und Regeln beschrieben, welche während des Trainings der Bogensportabteilung des TV 1890 Brakel e.V. gelten um eine Ansteckung mit COVID 19 (Corona Virus) zu vermeiden. Diese sind für alle Trainingsteilnehmer verpflichtend. Bei Fragen oder Problemen ist der Übungsleiter oder der Sportwart zu kontaktieren.

Es gelten mindestens die Kontaktregeln, die von der Landesregierung NRW aufgestellt wurden:

  • Waschen Sie sich regelmäßig und gründlich die Hände – benutzen Sie dafür einfache Handseife.
  • Niesen oder husten Sie in ein Einwegtaschentuch oder in die Armbeuge.
  • Halten Sie mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen.
  • Wo sich Abstandsregeln nicht einhalten lassen, verwenden Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Vorgaben/Regeln der Stadt Brakel:

  1. Die Nutzer müssen beim Betreten und Verlassen der Halle die Hände desinfizieren.
  2. Beim Betreten und Verlassen der Halle ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Während der Sporteinheit kann diese abgelegt werden.
  3. Beim Betreten und Verlassen der Halle ist der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten, sowie das ausgewiesene ,,Einbahnstraßensystem“ zu nutzen, um Begegnungsverkehr und Warteschlangen zu vermeiden.
  4. Nutzer mit Symptomen einer Atemwegsinfektion ist der Zutritt zu verwehren.
  5. Nutzer hatte mindestens zwei Wochen keinen Kontakt zu einer infizierten Person.6.
  6. Die Umkleideräume sollten möglichst nicht genutzt werden. Bei Nutzung sind Kontaktflächen (Sitzbänke, Garderoben, usw.) durch den Nutzer zu reinigen bzw. desinfizieren. Sanitäranlagen sind nach Nutzung durch den Nutzer zu reinigen bzw. desinfizieren. Duschräume dürfen vorerst nicht benutzt werden.
  7. Gruppengrößen sind den geltenden Vorgaben anzupassen bzw. zu verkleinern (10m² pro Person).
  8. Die in den Hallen befindlichen städtischen Sportgeräte dürfen nicht benutzt werden, lediglich die vereinseigenen Sportgeräte. Eigene Sportmatten Handtücher, Getränke und Sportgeräte (Bälle usw.) sind mitzubringen, eine Weitergabe an andere Teilnehmende ist nicht erlaubt.
  9. Während der gesamten Sporteinheit ist der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
  10. Gästen bzw. Zuschauer ist der Zutritt zur Sportstätte nicht gestattet. Kinder unter 14 Jahren müssen durch eine Person begleitet werden.
  11. Die Nutzer verlassen die Sportanlage unmittelbar nach Ende der Sporteinheit unter Einhaltung der Abstandsregeln und verhindern nach Möglichkeit Begegnungsverkehr mit nachfolgenden Nutzern.
  12. Die Übungsleiter/innen sind für die Einhaltung der Hygienevorkehrungen verantwortlich und auf Nachfrage zu benennen. Desinfektions- und Reinigungsmittel ist eigenständig mitzubringen, sofern nicht in der Halle vorhanden und bereitgestellt sind!
  13. Bei Sportbetrieb ist auf eine nach den vorhandenen Möglichkeiten gute Durchlüftung der Halle zu achten.

Erweiterte Regeln:

  1. Sportler mit Erkältungssymptomen dürfen nicht teilnehmen. Treten die Erkältungssymptome während des Trainings auf, kann der Sportler von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen werden.
  2. Zur Dokumentation der Anwesenheit wird eine Liste geführt mit Namen und aktuellen Kontaktdaten (mindestens Telefonnummer), die bei Bedarf dem Gesundheitsamt zur Verfügung gestellt wird.
  3. Alle Sportler werden vor jedem Training an die Regeln erinnert.
  4. Von den Teilnehmern mitgebrachte eigene Getränke müssen mit dem Namen des Teilnehmers gekennzeichnet sein. Der Verzehr mitgebrachter Speisen ist untersagt.
  5. Auf- und Abbauphase der Schießscheiben und Auflagen
    • Wenn möglich vorher Hände gründlich mit Seife waschen, ansonsten Händedesinfektion benutzen.
    • Abstandsregeln einhalten.
    • Material soweit möglich alleine transportieren.
    • Wenn Material nicht alleine transportiert werden kann, dann muss ein Mund-Nase-Schutz getragen werden.
  6. Auf- und Abbauphase eigene Ausrüstung
    • Ein Abstand von mindestens 1,5 m zueinander ist einzuhalten.
    • Niemand berührt fremde Ausrüstung.
    • Aufstellung der Bögen mit mindestens 1,5m Abstand zueinander.
  7. Trainingsphase
    • In allen Bewegungsphasen ist ein Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.
    • Während des Trainings (reiner Schießbetrieb) bestehen gegen die Unterschreitung des Mindestabstandes an der Schießlinie grundsätzlich keine Einwände. Jeder zieht seine eigenen Pfeile.
    • Es wird kein Material untereinander weitergegeben.
  8. Dieses Hygienekonzept verliert seine Gültigkeit, wenn
    • eine aktualisierte Fassung veröffentlicht wird.
    • übergeordnete Regeln sich grundlegend ändern.
    • das Konzept vom Vorstand des TV 1890 Brakel e.V, oder dem Sportwart der Bogensportabteilung zurückgezogen wird.
  9. Neueinsteiger trainieren grundsätzlich alleine auf einer Scheibe. Das notwendige Vereinssportgerät wird für diese Sportler einzeln in Materialkoffer (gegen Pfand), zur Verfügung gestellt und ist nach Rückgabe zu desinfizieren.

Brakel, den 20.09.2020

Dirk Heidemann, Sportwart Bogensportabteilung TV 1890 Brakel e.V.

bookmark_borderTrainingsablauf

Trainingsablauf

So, der Platz ist fertig 👍
 
Bitte bis zum Ende durchlesen!!!
 
Hier gibt es jetzt nochmals ein paar Infos zum Trainingsablauf ab Mittwoch:
 
  1. Es gibt Platz für zwei Trainingsgruppen a‘ 5 Sportler, die gleichzeitig trainieren können.
  2. Es schießt immer nur ein Sportler auf eine Scheibe.
  3. Trainieren dürfen nur Vereinsmitglieder mit eigenem Sportgerät und Ausrüstung.
  4. Der Zugang zum Bogengelände ist von beiden Seiten möglich.
  5. Es gibt keine Sitzgelegenheiten auf dem Platz, alle vorhanden „Flächen“ sind für das Material. Wenn nötig kann jeder seine eigene Sitzmöglichkeit mit bringen.
  6. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutz ist jedem Sportler freigestellt.
  7. Der Zutritt für Gäste ist nur nach vorheriger, rechtzeitiger Anmeldung und Rücksprache mit dem Abteilungsleiter möglich.
  8. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutz ist für diesen Personenkreis notwendig.

bookmark_borderErfolgreiches Brakeler Turnier

Erfolgreiches Brakeler Turnier

Bogensport:
Bogenschützen messen sich beim 5.Generationenparkturnier in Brakel.

Vielen Dank an ALLE die zum erfolgreichen Ablauf und Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Den Zeitungsbericht dazu findet ihr hier:

https://www.nw.de/sport/lokalsport/kreis_hoexter/hoexter/22382857_Brakeler-Turnier-kommt-bestens-an.html

Fotos vom Turnier gibt es in der Galerie.

bookmark_borderMit Vereinsrekord zum Titel Dirk Heidemann ist Landesmeister des Bogensportverbandes NRW

Mit Vereinsrekord zum Titel Dirk Heidemann ist Landesmeister des Bogensportverbandes NRW

Dirk Heidemann ragt mit seinen 1,90 Metern Größe beim Training in Brakel heraus. An der Schießlinie stehen (von links): Jürgen Haber­hausen, Albert Galliardt, Dirk Heidemann, Guido Sondermann, An­dreas Winkelhahn und Philip Micus.

Brakel (WB).Zu 90 Prozent ist es Willensstärke, die den Pfeil ins Ziel fliegen lässt«, sagt Dirk Heidemann. Der 48-jährige Bad Driburger hat diese bei den Landesmeisterschaften des Bogensportverbandes NRW in Leverkusen-Opladen unter Beweis gestellt und den Titel in der Altersgruppe Ü45 geholt.

Quelle/Link :
https://www.westfalen-blatt.de/Lokalsport/Kreis-Hoexter/Warburg/3631549-Dirk-Heidemann-ist-Landesmeister-des-Bogensportverbandes-NRW-Mit-Vereinsrekord-zum-Titel